Neue Rekordhalter auf dem Treppchen

Ein Schuljahr neigt sich dem Ende und so kann man am Ende dessen jede Menge Schülerinnen und Schüler ehren, die sich in diesem verdient gemacht haben. Deshalb lädt die Schule im Ostergrund zum Ende des Schuljahres alle Schülerinnen und Schüler zur Schulgemeinde in die Turnhalle ein, um Leistungen zu würdigen. Aber auch um Personen zu verabschieden oder willkommen zu heißen. Die Sieger des Mathewettbewerbs im Jahrgang 8, Linus Riebeling (R8) und Shantal Müller (H8) wurden von den Mathematiklehrern Sandra Schönhut und Bernd Itzenhäuser vor der Schulgemeinde geehrt. Mit einem weinenden Auge verabschiedete Michaela Stommel als Schulleitung folgende Kollegen und schulische Mitarbeiter: Martin Schumacher, Dennis Huber, Lorena Kraus und Jannis Malzahn. Im Gegenzug aber hieß sie Lehrer Ruslan Renz (Mathe und Physik) und den neuen Schulsozialpädagogen Dieter Eichenauer mit einem lachenden Auge willkommen.

Besondere sportliche Leistungen erzielte jeder Schüler auf seine individuelle Art und Weise bei den Bundesjugendspielen. Denn dort zählt ja schon allein der Gedanke „dabei sein ist alles“. Einige hingegen erzielten besondere Rekorde. Neele Klug aus der R9b wurde mit 1261 Punkten Schulsiegerin und stellte im 100 Meter Sprint mit 14,4 Sekunden und Weitsprung 4,70 zwei neue Schulrekorde auf. Vanessa Prudlo (R9a) wurde zweite Schulsiegerin und stellte mit dem 40 Meter geworfenen 200 Gramm Ball einen neuen Schulrekord auf. Nina Pietr (R7) vervollständigte das Team der Schulsiegrinnen. Bei den Jungen schaffte es Maik Vollmann (H8) auf das Treppchen ganz oben. Mate Sicaja (R9a) wurde zweiter Schulsieger und Tom Krutsch (R7) landete auf Rang 3. Weitere Schulrekorde brachen Imran Khan (H9a), er stieß den 200 Gramm Ball 76 Meter weit und Dominic Neumann wurde neuer Schulrekordler im Schleuderball  und schaffte es auf 40,5 Meter.