Berufsorientierung

Förderung der Berufsorientierung an der SiO

Die Berufsorientierung ist ein wichtiger Prozess in der Schullaufbahn der Jugendlichen.
Der Übergang „Schule-Beruf“ wird an der Schule im Ostergrund deshalb schon ab der Klasse 5 begleitend unterstützt.
 
Die Berufsorientierung und Berufsvorbereitung werden zum einen schulintern, zum anderen aber auch in Kooperation mit schulexternen Organisationen gesteuert und durchgeführt. Eine wichtige Rolle spielen dabei das Erkennen von eigenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Stärken und das Ausprobieren und Erforschen dieser in der Praxis. Um dem gerecht zu werden, hat die Schule im Ostergrund ein eigenes Berufswahlkonzept entwickelt, bei dem in jeder Jahrgangsstufe zielgerichtete Maßnahmen die Berufsorientierung jedes einzelnen Schülers unterstützen sollen.
 
Die Qualität der berufsvorbereitenden Maßnahmen unserer Schule, kann man an den positiven Zahlen der Übergänge der Abschlussschüler in das duale System (Ausbildung) festmachen.
 
Durch unsere guten Verbindungen zu Betrieben in der Region können Schüler unbürokratisch vermittelt werden.  Bei der Teilnahme an dem Berufsorientierungsprogramm in überbetrieblichen und vergleichbaren Bildungsstätten (BOP) nehmen die Schüler an einem Kompetenzfeststellungsverfahren teil, bei dem sie ihre berufsbezogenen Interessen und Stärken erkunden. Nach einem individuellen Beratungsgespräch wählen sich die Jugendlichen dann in verschiedene „Berufe“ ein, die in speziellen Praxistagen erforscht werden.
 
Bei der Teilnahme an Weiterbildungen der Institution Schule und Wirtschaft gehen unsere Lehrkräfte direkt in Betriebe, um diese kennen zu lernen und Informationen zu Ausbildungschancen zu erhalten.


Als eine der wenigen Schulen in Hessen haben wir das
„Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ erlangt.